Als iCal-Datei herunterladen
Die Joe Cocker Story
Sonntag, 27. Oktober 2019, 16:00

Sein Stern ging weltweit 1969 beim legendären Woodstock Festival auf.
Sein Leben danach, ein einziges Auf und Ab.

Er gehörte gefühlt zum Club 27, doch entgegen aller Erwartungen, sei es vom Management, der Musiker oder des Publikums: Cocker überlebte!

Er überlebte trotz Drogen und Alkoholexzessen, er überlebte alle musikalischen Trends, stand immer wieder auf und eroberte mit seiner un glaublichen Reibeisenstimm Generationen von Fans.
Was hat diesen Mann aus der englischen Stahlstadt Sheffield zu dem gemacht, was er war und ist?

Eine Legende. Die “Joe Cocker Story“ versucht diese Frage mit seinen weltweit bekannten Songs und Szenen aus seinem Leben zu beantworten. Hauptdarsteller Chris Tanzza (Kopf und Sänger
der Kult-Soulband „Die Komm‘Mit Mann!s“) hat seine Rhythmustruppe und Sängerin Katja Kutz („Cry Baby“ /„Jonny Cash“) dabei.

Dazu stößt Schauspielerin und Sängerin Inga Strothmüller. Tanzza‘s, laut Presse, “die schwärzeste weiße Stimme Deutschlands” und Cockers Wege kreuzten sich oftmals.

Seitdem er 19 ist, lehnte er alle Angebote in diese Richtung ab, obwohl er Jahre später mit dem deutschen Produzenten Cockers in den legendären Maarwegstudios der EMI arbeitete.

Er sang Demosongs für Joe, in der Werbung kamen sie sich einige Male in die Quere.
„Chris spielt nicht Joe Cocker, er ist es!“

nach oben